News / Presse

04.08.2017 - Presseinfo
EasyLan® Produkte - Fit for Future

Teisnach, 25. Juli 2017. Die Anwendungen für Power-Over-Ethernet - kurz PoE - finden immer stärkere Verbreitung. Ob im Bereich von IP-Überwachungskameras, Video-Telefonen, Indoor-Funkversorgungen oder Geräten für die Gebäudeautomation, wie intelligente Steuerungen, Sensoren und Aktoren. In Zukunft werden sicher noch höhere Leistungen benötigt, zum Beispiel für moderne Raumbeleuchtung, Videokonferenzsysteme und vieles mehr.

Doch nicht nur die Endgeräte müssen fit für die neue Technologie sein, auch die Anschlusskomponenten müssen für die höheren Leistungen ausgelegt werden. Genau aus diesem Grund wurde bei den EasyLan®-Anschlusskomponenten bereits darauf geachtet, dass das Design PoE-fähig ist. So wurde eine hochwertige Goldauflage an den Kontakten gewählt sowie der Kontaktierungsbereich und der Trennungsbereich an den Kontakten auf unterschiedliche Positionen gelegt. Dadurch ist selbst bei einem punktuellen Abbrand am Trennungsbereich keine Unterbrechung im Kontaktierungsbereich vorhanden.

Vor kurzem wurde nun das EasyLan® fixLink SL Keystonemodul im unabhängigen, akkreditierten Prüflabor der GHMT AG mit Erfolg auf die neuesten PoE-Standards getestet. So wurde die Prüfung nach DIN 60512-99-002 für Typ III und Typ IV durchgeführt, welche dann dem sogenannten 4PPoE (4 Pair Power-Over-Ethernet) entspricht. Dabei handelt es sich um einen Strom von bis zu 1,0 Ampere pro Ader und bis zu 100 W an Leistung, wobei hier beim Typ III von 60 W und beim Typ IV von 100 W gesprochen wird. Dieses Verfahren wird auch in der IEEE 802.3bt dargestellt. Ebenso hält das EasyLan® fixLink SL Keystonemodul die Standards für PoE+ (bis zu 25,5W) sowie PoE (bis zu 12,95W).
                                     
                                                                                               Erstellt: Matthias Jungbeck, am 25.07.2017

21.07.2017 - Presseinfo
Bauprodukteverordnung

Bauprodukteverordnung

Seit dem 1. Juli 2017 ist nun die europäische Bauprodukteverordnung (BauPVO) verpflichtend für alle Kabelhersteller. Hierbei wird das Sicherheitsniveau durch die Verbesserung der Bauprodukte in ihrem Brandverhalten wesentlich erhöht. Ab der Gültigkeit dieser Verordnung wird bei EasyLan keine Streckenware mehr ohne die notwendigen Unterlagen versendet. Die Leistungserklärungen zu unseren Streckenkabeln finden Sie auf deren Produktseite und nachfolgend finden Sie noch die wichtigsten Informationen zur BauPVO vom ZVEI zusammengefasst in einem WhitePaper sowie einer kurzen Übersicht zur Kennzeichnung bzgl. konfektionierter Ware.

1. Rolle der EU-BauPVO 305/2011 bei konfektionierten Kabeln und anderen Produkten mit Kabeln

Download

2. White Paper zu "Brandschutzkabel erhöhen die Sicherheit"

Download

12.07.2017 Referenzbericht
Modernste Notrufleitstelle Deutschlands setzt auf EasyLan H.D.S.-Trunklösungen.

Die neue integrierte Notrufleitstelle der Feuerwache 4 in München wird im Sommer 2017 in Betrieb gehen und dann eine der größten und modernsten ihrer Art sein. Die zugehörige Dateninfrastruktur entspricht einem modernen Rechenzentrum und ist durchgängig redundant aufgebaut. Dabei sorgen Trunk-Kabel aus dem EasyLan H.D.S.-System dafür, dass die Verkabelung trotz der hohen Packungsdichte übersichtlich bleibt.
Roland Großfurtner, Projektleiter vom Münchner Planungsbüro Rücker + Schindele und verantwortlich für die ITK-Infrastruktur der Leitstelle erklärt:"Wir verwenden jetzt Patch-Panels, die bei Kupfer eine Packungsdichte von 36 Ports pro Höheneinheit erreichen. Dabei schließt man mit jeder Leitung immer ein Modul mit sechs Ports an. Das ist gut handhabbar. Ich kann mir gar nicht vorstellen, hier Einzelverbindungen und womöglich Patchpanels mit 48 Ports pro HE einzusetzen. Da wären die Schränke schnell dicht. Die Lüftung würde nicht mehr richtig funktionieren, und die Trassen wären überladen. So können die Trunk-Kabel sauber an den Schrankseiten geführt werden. Es ist noch genügend Platz, um weitere Kabel sauber anschließen und verlegen zu können.“ Dank der integrierten LED-Funktion konnten die Installateure die Kabel bündelweise verlegen und die zugehörigen Enden eines Trunk-Kabels schnell identifizieren und anschließen.
Allein für die Schrank-zu-Schrank-Verkabelungen sind in den Technikräumen etwa 6,7 km Kupfer-Trunk-Kabel verlegt. Hinzu kommen rund 1,1 km vorkonfektionierte Multimode-Trunk-Kabel sowie 400 m vorkonfektionierte Singlemode-Trunk-Kabel.
Die ZVK lieferte diese Trunk-Kabel innerhalb eines Monats in den verschiedensten Längen und unterschiedlichen LWL-Ausführungen an die Baustelle.
Details zum Aufbau der Integrierten Leitstelle und deren Infrastruktur lesen Sie im untenstehenden PDF des LANline-Artikels.

LANline Bericht

PDF Download

06.10.2016 Presseinfo
Neu im EasyLan-fixLink-Programm der ZVK

Neu im EasyLan-fixLink-Programm der ZVK:
Gewinkeltes RJ45-Modul spart Platz in Datendosen

Das neue gewinkelte EasyLan fixLink-Modul der ZVK entspricht der Kategorie 6A ISO/IEC 11801 und ist für den Einbau in Datendosen oder für Hohlraumverkabelungen konzipiert. Durch den 75° Kabelabgang weist es eine extrem niedrige Einbautiefe von 27 mm auf und passt in jeden Kabelkanal. Es lässt sich sogar mit gängigen Schalterprogrammen kombinieren.

Garching, den 06.10.2016. Das gewinkelte Modul eignet sich für alle Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen. Eine besonders platzsparende Lösung bietet die Kombination mit der designfähigen Datendose des fixLink-Systems. Auch sie entspricht der Kategorie 6A ISO/IEC 11801 und erlaubt eine Kombination mit allen gängigen Schalterprogrammen: Die Installationsplatten für Duplex-Datendosen bieten Platz für zwei dieser extrem kompakten Kategorie-6A-Module. Der Installateur legt darüber wie gewohnt die Abdeckung einer der gängigen Dosen-Serien und schraubt sie mit der zentralen Schraube fest. Die Lösung eignet sich selbst für Dosen-Reihen. Sie besteht wie das gewinkelte fixLink Modul aus einem vernickelten Zinkdruckguss-Gehäuse.
Das EasyLan fixLink-Verkabelungssystem bietet werkzeuglos konfektionierbare und dabei besonders kompakte Anschlusskomponenten. Neben Modulen zählen dazu Datendosen, ein Extender zur schnellen Verbindung von Leitungen sowie vorkonfektionierte Trunk-Kabel und Patchpanels.
 
Pressemitteilung und Bilder finden Sie auch auf www.EasyLan.de.
EasyLan® ist eine Produktmarke der ZELLNER group, Teisnach. Die ZVK GmbH ist ein Unternehmen der ZELLNER group und fertigt, entwickelt und vertreibt unter anderem die EasyLan®-Verkabelungslösungen für Office und Rechenzentrum. Das sind innovative Eigenentwicklungen wie das saCon®LED-Patchkabel oder die preLink®- und fixLink®-Anschlusstechnik. Die EasyLan® Verkabelungskomponenten gestalten Netzwerke sicherer und steigern deren Verfügbarkeit deutlich. Weitere Informationen über die EasyLan®-Produkte finden Sie auf www.easylan.de.

Kontaktdaten für Leseranfragen:
ZVK GmbH - Business Unit EasyLan®
Parkring 37
D-85748 Garching bei München
info@zvk-gmbh.de
Tel.: 089/3120349-0
Infos zu den EasyLan®-Verkabelungslösungen finden Sie auf www.easylan.de
 
Ansprechpartner für Fragen der Redaktion: Doris Piepenbrink
Redaktionsbüro Piepenbrink
Email: mail@doris-piepenbrink.de
Tel.: +49 89 62230805
Albrecht-Dürer-Str. 14
D-81543 München

Gewinkeltes fixLink® Modul als Download Datei

Download

Pressemitteilung als PDF Download

Download

23.06.2016 Einladung
Besichtigung eines der modernsten Rechenzentren Bayerns

Einladung: Networking und Information aus erster Hand - Besichtigen Sie eines der modernsten Rechenzentren Bayerns

Wir möchten Sie herzlich zu unserer Informationsveranstaltung am 23.06.2016 in Hofkirchen einladen. Dort entstand in wenigen Monaten eines der modernsten Rechenzentren Bayerns, das wir im Auftrag der HARTL Group als Generalunternehmer errichtet haben.

Modernste Komponenten für ein optimales Zusammenspiel

Im Rahmen unserer Informationsveranstaltung können Sie sich direkt mit allen beteiligten Zulieferern und Herstellern vor Ort vernetzen sowie mit uns als Generalunternehmer über die Projektrealsierung sprechen. Themen sind unter Anderem: Direct Free Cooling/Adiabatic, hocheffiziente modulare USV Anlagen, Monitoring mit Lösungen von Kentix sowie Sicherheit und Zutrittskontrollen.
 
Agenda:

Ort: Rechenzentrum der HARTL Group, Gewerbegebiet 4, 94544 Hofkirchen Zeit: 10:00 bis 16:00 Uhr

•    10:00 - 10:30 Gemeinsame Begrüßung durch HARTL Group und CENDACOM

•    10:45 - 11:30 Speakerslot zum Thema: Indirekte Verdunstungskühlung in der Praxis (Firma: Munters GmbH) Referent: Anton Immerz

•    11:45 - 12:30 Speakerslot zum Thema: Nachhaltigkeit und Verfügbarkeit - auch für die Stromversorgung in Einklang zu bringen? (Firma: Wöhrle Stromversorgungssysteme GmbH) Referent: Markus Steiner

•    12:30 - 13:30 Mittagspause

•    Ab 13:30 finden je nach Nachfrage bis zu stündlich Begehungen des neuen Rechenzentrums der HARTL Group statt.

Außerdem stehen die HARTL Group, CENDACOM sowie diverse Hersteller und Zulieferer als Gesprächspartner zur persönlichen Vernetzung zur Verfügung.

Bitte bestätigen Sie uns Ihre Teilnahme durch Ihre natürlich kostenlose Anmeldung.

Anmeldung:

https://www.vintin.de/events-by-eventon/informationsveranstaltung-bayerns-modernstes-rechenzentrum/

13.-18.03.2016 Messe
Light + Building 2016 in Frankfurt

  • Der neue EasyLan fixLink SL für langfristig gute Verbindungen: vernickelt und mit Staubschutzklappe. Quelle:ZVK
  • Der neue EasyLan fixLink SL für langfristig gute Verbindungen: vernickelt und mit Staubschutzklappe. Quelle:ZVK
  • Auf dem EasyLan-Partnerstand in Halle 11.0 Stand B75 kann der Besucher alle drei Ausführungen des neuen EasyLan Winkelpanels mit 30° schräg gestellten Ports live erleben. Quelle: ZVK
  • Auf dem EasyLan-Partnerstand in Halle 11.0 Stand B75 kann der Besucher alle drei Ausführungen des neuen EasyLan Winkelpanels mit 30° schräg gestellten Ports live erleben. Quelle: ZVK
  • Auf dem EasyLan-Partnerstand in Halle 11.0 Stand B75 kann der Besucher alle drei Ausführungen des neuen EasyLan Winkelpanels mit 30° schräg gestellten Ports live erleben. Quelle: ZVK

Neue Komponenten erweitern das EasyLan fixlink-System

Auf der Light + Building 2016 vom 13. bis 18. März finden Sie den EasyLan-Partnerstand in Halle 11.0 Stand B75. Auf dem Stand werden folgende Neuheiten präsentiert: neue fixLink-Keystones sowie neues Zubehör für das fixLink-Programm, 1HE-Winkelpanels, bei denen die einzelnen Ports um 30° schräg gestellt sind, sowie ein Online-Konfigurator für vorkonfektionierte Kabel mit Warenkorb.

Diesmal steht das fixLink-System im Mittelpunkt. Neu sind die vernickelten fixLink-SL-Keystones mit Staubschutzklappe der Kategorie 6A ISO/IEC 11809 sowie für den ungeschirmten Markt fixLink-UTP-Module nach Category 6A ISO/IEC. Hinzu kommen passende Modulaufnahmen in einer Vielzahl an Varianten zum Einbau von fixLink-Modulen.

EasyLan Winkelpanel
Darüber hinaus sind die EasyLan Winkelpanel jetzt in drei Ausführungen verfügbar: mit 24 gleichmäßig verteilten Ports, die alle nach links oder rechts schräg gestellt sind oder in einer Variante, bei der je 12 Ports nach links und nach rechts gerichtet sind. Bei allen drei Varianten kann der Anwender auf zusätzliche Rangierpanels zur Kabelführung verzichten. Die angeschlossenen Patchkabel laufen automatisch zur Schrankseite. Der Anwender muss sie nur noch seitlich neben der Patchebene befestigen. Im Betrieb benötigen die Winkelpanel mit der planen Frontseite und den schräg gestellten Patchkabeln zudem weniger Platz nach vorne als herkömmliche Patchpanels mit senkrecht eingebauten Ports. Sie sind für die kompakten fixLink- und preLink-Module ausgelegt.

Online-Konfigurator
Der Online-Konfigurator auf www.easylan.de wird zur Light + Building im März mit einem Warenkorb ausgestattet. Kunden, die den Konfigurator nach dem Login verwenden, erhalten ihre spezifisch vereinbarten Preisangaben. Mit dem Online-Konfigurator lassen sich vorkonfektionierte LWL-Kabel zusammenstellen und bestellen.

Besuchen Sie den EasyLan-Partnerstand auf der Light + Building 2016:
Halle 11.0 Stand B75.

9.12.2015 - Presseinfo
Wandspleißbox für 288 Fasern
ergänzt EasyLan H.D.S.-System

  • Das Grundgehäuse der EasyLan H.D.S.-Wandspleißbox Quelle: ZVK
  • Die EasyLan H.D.S.-Wandspleißbox für 288 Spleiße Quelle: ZVK
  • Bei der EasyLan H.D.S.-Wandspleißbox werden die Kabel von unten eingeführt. Auf Wunsch ist sie abschließbar erhältlich. Quelle: ZVK

Das neue EasyLan H.D.S.-Wandgehäuse der ZVK fasst 24 Spleißkassetten mit dem zugehörigen Überlangenmanagement. Vergleichbare Boxen sind in der Regel für max. 16 Kassetten ausgelegt. Die H.D.S.-Wandspleißbox teilt die Fasern der starren LWL-Backbone-Kabel auf vorkonfektionierte 12-faserige LWL-Kabel auf. Ihre Kabelanschlüsse (H.D.S.-Module) stellen jeweils 12 LC-Ports als Patchfeld dar. Es können bis zu 8 H.D.S.-Module auf eine 1HE-19-Zoll-Frontplatte montiert werden.

Die EasyLan H.D.S.-Wandspleißbox eignet sich als Gebäudespleißverteiler für Unternehmensnetze genauso wie für FTTx-Breitbandnetze. Die vorkonfektionierten flexiblen Leitungen führen von dort direkt in die Verteilerfelder. Das kann ein Hauptverteiler eines Netzanbieters in einem großen Bürogebäude sein oder die Patchfelder von Etagenverteilern beziehungsweise von IT-Schränken in einem Serverraum.

Der Spleißfachmann arbeitet übersichtlich an der vor sich hängenden, offenen Spleißbox. Er kann direkt auf die blätterbaren Spleißkassetten und die Aufnahme für die Überlängen zugreifen. Die Auslässe für die Kabel sind im Boden der Box eingebaut. Die Backbone-Kabel sowie die nicht konfektionierte Seite der H.D.S.-Trunks führt er somit von unten in die Box ein. Er spleißt immer 12 Fasern eines Backbone-Kabels an eine H.D.S.-Leitung und legt die zugehörigen Spleiße und Fasern in einer Kassette ab. Diese eindeutige Zuordnung bringt Übersicht in die Verkabelung. Nach dem Spleißen klinkt der Anwender den Deckel in das Grundgehäuse ein und verriegelt ihn. Auf Wunsch ist die Wandspleißbox auch mit Schließzylinder erhältlich, um einen unbefugten Zugriff zu verhindern. Das Gehäuse hat eine Grundfläche von 495 x 435 mm und ist 133 mm tief.

Der Installateur schraubt die konfektionierte Seite der H.D.S.-Kabel vorab in die Patchebene und führt die nicht konfektionierten Kabelenden zur Wandspleißbox. Die H.D.S.-Patchpanels besitzen passende Ausbrüche für die 12-Port-H.D.S.-Module. Sie nehmen auf einer Höheneinheit (1 HE) bis zu 8 H.D.S.Module auf. Es gibt auch H.D.S.-Sidemodulträger für bis zu 4 Module.

Bei bis zu 288 Spleißen auf engstem Raum ist die EasyLan H.D.S.-Wandspleißbox dennoch installations- und wartungsfreundlich: Alle Komponenten sind offen zugänglich, sobald die Abdeckung entfernt ist. Das Gehäuse entspricht der Schutzart IP20 und ist ab sofort wie die anderen EasyLan H.D.S.-Komponenten über zahlreiche Vertriebspartner erhältlich.

Bilder:
Bild 1a+b:
Die EasyLan H.D.S.-Wandspleißbox für 288 Spleiße Quelle: ZVK
Bild 2:
Bei der EasyLan Hl.D.S.-Wandspleißbox werden die Kabel von unten eingeführt. Auf Wunsch ist sie abschließbar erhältlich. Quelle: ZVK

3. - 4.2.2016 - Messe
LANline Tech Forum München „Verkabelung – Netze - Infrastruktur“

Das LANline Tech Forum im Holiday Inn in München gilt als einer der wichtigsten Events der Netzwerkbranche. In zahlreichen Vortägen werden die technischen Trends der Branche vorgestellt. In der begleitenden Messe sind die wichtigsten Akteure im Bereich Datennetzwerkverkabelung vertreten. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Auch EasyLan ist mit einem Stand vertreten. Außerdem präsentieren wir dort in einem Produktvortrag unser aktuelles Produktportfolio für Breitbandnetze (EasyLan FTTx).

Am  EasyLan-Stand zeigen wir Ihnen die Details zu unserem  High-Density-System H.D.S. Dieses Verkabelungssystem bietet zahlreiche innovative Lösungen für Breitbandnetze und Rechenzentren, etwa eine LWL-Verteilung mit nur einem zentralen Spleißort.

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie auf www.lanline.de/events.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr EasyLan® – Team

23.10.2015 - Presseinfo
Platzsparendes Winkelpanel
mit 30° Winkelabgang

Beim neuen EasyLan 1HE Winkelpanel sind die Auslässe für die Keystones um 30° schräg nach außen gestellt. Das schafft Platz in der Patchebene.

Die Patchkabel benötigen durch den Schrägauslass weniger Platz vor dem Patchfeld. Außerdem laufen sie automatisch zur Seite und müssen nur noch an den Schrankseiten geführt werden. Zusätzliche Rangierpanels sind nicht mehr nötig.

Das EasyLan 1HE Winkelpanel mit 24 Schrägauslässen ist für fixLink und preLink-Keystones konzipiert und hat mit Kabelabfangung eine Bautiefe von 155 mm.

Es ist ab sofort lieferbar.

13.10.2015 - Presseinfo
EasyLan UniBoot: schlanke
LC-Duplex-Patchkabel

  • Das sehr schlanke EasyLan® UniBoot LC-Duplex-Patchkabel

Die EasyLan-Produktpalette der ZVK wurde um neue LWL-Duplex-Patchkabel ergänzt. Die besonders schlanken, flexiblen UniBoot LC-Duplex-Patchkabel nehmen kaum Platz in der Patchebene ein, lassen sich einfach verlegen und dank Duplex-Stecker wie gewohnt anschließen. Sie sind mit den gängigen Multimode-Fasern OM3 und OM4 sowie mit OS2-Singlemode-Fasern verfügbar. Die Singlemode-Variante ist mit LC- und LC-APC-Steckern erhältlich. Standardmäßig ist die Steckerbelegung ausgekreuzt. Der Anwender kann die Stecker aber mit wenigen Handgriffen umbelegen.

Das Kabel ist als Bündeladerkabel mit zwei Fasern unter einem gemeinsamen Mantel aufgebaut und deshalb besonders dünn und flexibel. Die Faserenden sind mit LC-Steckern abgeschlossen. Diese Kabelenden sitzen sicher und zugentlastet auf einer stabilen Befestigungsplatte. Über die Befestigungsplatte mit den Steckern ist ein Kunststoffgehäuse geschoben, das in seiner Endposition Platte und Stecker stramm zusammenhält und fixiert. Der Anwender kann mit leichtem Druck das Kabel mit der Befestigungsplatte wieder vom Gehäuse lösen und herausschieben. Für eine Steckerumbelegung hebt er die beiden Stecker vorsichtig aus ihrer Rastung auf der Platte, drückt sie in die jeweils andere Aufnahme und schiebt das Gehäuse wieder bis zum Anschlag über Platte und Stecker. Fertig.

Die UniBoot-Patchkabel sind ab sofort verfügbar und wie die anderen EasyLan Patch-Komponenten über mehrere namhafte Anbieter erhältlich. Die Multimode-Patchkabel werden mit schwarzem Stecker und fasertypischem Mantel geliefert: in Aqua bei OM3- und Violett bei OM4-Fasern. UniBoot-Singlemode-Patchkabel haben einen blauen oder grünen (LC-APC) Stecker und die für OS2 spezifizierte Mantelfarbe Gelb. 

16.09.2015 - Presseinfo
Feldkonfektionierbarer RJ45-Stecker für
Daten- und Anschlussleitungen

Mit dem preLink-Steckermodul erhält der Anwender einen feldkonfektionierbaren RJ45-Stecker der Kategorie 6A ISO/IEC 11801. Der Anwender crimpt dazu einen preLink-Kabelabschlussblock auf das Kabelende und clipst das preLink RJ45-Steckermodul darüber. Der preLink-Stecker unterstützt Power over Ethernet (PoE) nach IEEE 802.3af und PoE+ nach IEEE 802.3at. Bei vorkonfektionierten Leitungen mit preLink-Abschlussblöcken ist ein Stecker in Sekundenschnelle montiert.

Das Modul eignet sich für Installations- wie für Anschlussleitungen: Für Installationskabel mit 4 Paaren in AWG 23 -22 ist der preLink-Kabelabschlussblock transparent-gelb und für flexible Kabel mit 4 Paaren in AWG 27 - 26 transparent-weiß. Die IDC-Kontakte, die beim Crimpvorgang entstehen, gewährleisten langzeitstabile und vibrationssichere Kontaktierungen bis 10 Gigabit Ethernet.
Das neue preLink-Steckermodul ist ab sofort über zahlreiche Vertriebspartner erhältlich. Darüber hinaus sind vorkonfektionierte Kabel mit preLink-Abschlüssen, verschiedene RJ45-Anschlussmodule, unterschiedliche Steckgesichter für Industrieanwendungen sowie Extender zur Verlängerung von Daten- und Anschlussleitungen erhältlich.

21.10.2015 - Messe
LANline Tech Forum Basel „Verkabelung – Netze - Infrastruktur“

21.10.2015 Messe

LANline Tech Forum Basel
„Verkabelung – Netze - Infrastruktur“


Das zentrale Thema auf dem LANline Tech Forum am 21. Oktober in Basel ist die Rechenzentrumsverkabelung. Wir zeigen dazu auf dem EasyLan®-Stand zum Beispiel unser High-Density-System H.D.S. Dieses Verkabelungssystem bietet zahlreiche innovative Lösungen für Rechenzentren, etwa eine LWL-Verteilung mit nur einem zentralen Spleißort. Darüber hinaus präsentieren wir eines der umfassendsten Systeme für vorkonfektionierte LWL-Kabel: Das EasyLan FODH-System wurde um zwei neue Aufteilköpfe ergänzt und bietet jetzt für jede Anwendung und jedes Budget die passende Lösung.

Das Kongressprogramm bietet mehrere Vorträgen über aktuelle Entwicklungen bei der Rechenzentrumsverkabelung. Außerdem stehen die Einbindung von verteilten Gebäudediensten in die strukturierte Verkabelung sowie der Stand der Normierung im Kupfer- und Glasfaserbereich auf der Agenda.
 
Ein Besuch des LANline Tech Forums lohnt sich also auf jeden Fall.

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie auf www.lanline.de/events.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr EasyLan® – Team

21.07.2015 - Presseinfo
EasyLan fixLink Extender erzielt Testurteil "Gut"

Mit dem kompakten EasyLan fixLink Extender kann ein Installateur oder Servicetechniker Datenleitungen sowie Anschlussleitungen schnell und ohne Spezialwerkzeug verlängern. Auch eine direkte Verbindung von Datenkabel und Anschlussschnur ist möglich. 47 Leser der Zeitschrift Gebäudetechnik + Handwerk (G+H) haben in diesem Frühjahr im Rahmen des g+h-Lesertests den Extender in ihrem Arbeitsalltag getestet. Sie beurteilten ihn mit der Note „GUT" bei einem Notendurchschnitt von 1,8. 

Für den Test haben die Praktiker den EasyLan fixLink Extender anhand eines Fragebogens nach verschiedene Kriterien mit Schulnoten bewertet und in einem abschließenden Fazit ihr Lob, ihre Kritik geäußert und Anregungen zur Optimierung des Produkts gegeben. Überzeugt waren die Handwerker vor allem von der Montage bei engen Platzverhältnissen wie zum Beispiel im Brüstungskanal – im Durchschnitt wurde hier die Note 1,8 vergeben. Die Anregungen zur Optimierung betrafen die Montageanleitung sowie die Lesbarkeit der Fardbcodes auf den Wiremanagern. Beides lässt sich mit wenig Aufwand schnell verbessern.

Verglichen mit den anderen erhältlichen Verbindern, die auf der LSA+-Technik basieren, stellt sich der EasyLan fixLink Extender als "Problemlöser" dar. Er lässt sich auch bei beengten Platzverhältnissen sehr schnell anschließen. Der Extender erzielte hier die Note 1,5.

Der fixLink Extender erzielte insgesamt einen Notendurchschnitt von 1,8. Und am Ende des Lesertests gaben fast alle Testhandwerker (95 Prozent) an, dass sie den Easylan fixlink Extender von ZVK weiterempfehlen werden.

01. - 02.09.2015 - Messe
LANline Tech Forum Köln „Verkabelung – Netze - Infrastruktur“

01. - 02.09.2015 Messe

LANline Tech Forum Köln
„Verkabelung – Netze - Infrastruktur“


Das zentrale Thema auf dem LANline Tech Forum in Köln ist die Rechenzentrumsverkabelung. Sven Zonnenberg, unser Partner für den Großraum Köln, präsentiert dort am 2. Kongresstag das EasyLan High-Density-System H.D.S. Dieses Verkabelungssystem bietet zahlreiche innovative und äußerst platzsparende Lösungen für Rechenzentren. Etwa eine LWL-Verteilung mit nur einem zentralen Spleißort, von dem dann dünne, mit Mehrport-Modulen vorkonfektionierte  12-faserige Kabeln in die einzelnen Schränke gehen. Im LAN erlaubt das System höchste Portdichten in Verteilern genauso wie in den Bodentanks.

Darüber hinaus präsentieren wir am EasyLan-Stand eines der umfassendsten Systeme für vorkonfektionierte LWL-Kabel: Das EasyLan FODH-System wurde um zwei neue Aufteilköpfe ergänzt und bietet jetzt für jede Anwendung und jedes Budget die passende Lösung.

Das Kongressprogramm bietet mehrere Vorträgen über aktuelle Entwicklungen bei der Rechenzentrumsverkabelung. Außerdem stehen die Einbindung von verteilten Gebäudediensten in die strukturierte Verkabelung sowie der Stand der Normierung im Kupfer- und Glasfaserbereich auf der Agenda.
 
Ein Besuch des  LANline Tech Forums lohnt sich also auf jeden Fall.

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie auf www.lanline.de/events
Anschrift:
Maritim Hotel Köln
Heumarkt 20
50667 Köln
Tel: +49 221 2017 - 845
Fax:+49 221 2017 - 826
Web: http://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-koeln

Mehr Informationen:
www.lanline.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr EasyLan® – Team

20.07.2015 - Messe
LANline Tech Forum Frankfurt „Verkabelung – Netze - Infrastruktur“

20.07.2015 Messe

LANline Tech Forum Frankfurt
„Verkabelung – Netze - Infrastruktur“


Das zentrale Thema auf dem LANline Tech Forum am 20. Juli in Frankfurt am Main ist die Rechenzentrumsverkabelung. Wir zeigen dazu auf dem EasyLan®-Stand zum Beispiel unser High-Density-System H.D.S. Dieses Verkabelungssystem bietet zahlreiche innovative Lösungen für Rechenzentren, etwa eine LWL-Verteilung mit nur einem zentralen Spleißort. Darüber hinaus präsentieren wir eines der umfassendsten Systeme für vorkonfektionierte LWL-Kabel: Das EasyLan FODH-System wurde um zwei neue Aufteilköpfe ergänzt und bietet jetzt für jede Anwendung und jedes Budget die passende Lösung.

Das Kongressprogramm bietet mehrere Vorträgen über aktuelle Entwicklungen bei der Rechenzentrumsverkabelung. Außerdem stehen die Einbindung von verteilten Gebäudediensten in die strukturierte Verkabelung sowie der Stand der Normierung im Kupfer- und Glasfaserbereich auf der Agenda.
 
Ein Besuch des LANline Tech Forums lohnt sich also auf jeden Fall.

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie auf www.lanline.de/events
Anschrift:
Steigenberger Airport Hotel
Unterschweinstiege 16
60549 Frankfurt
Tel: +49 69 6975 - 2426
Fax: +49 69 6975 - 2419
Web: http://de.steigenberger.com/Frankfurt/Steigenberger-Airport-Hotel

Mehr Informationen:
www.lanline.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr EasyLan® – Team

04.07.2015 - News
Garchinger Firmencup mit Bravour verteidigt

  • EasyLan Werkself holt den Pokal
  • Roberto Cinquantini "Bomba Bianconera" und Sebastiano Nappo schauen entschlossen nach vorne
  • Matthias "Katze von Thalkirchen" Mesterhazy räumte bei einem Dreikampf Teamkollege und Gegenspieler ab
  • Coach Andreas Klees mit Anweisungen vor dem Turnierstart
  • Faruk "Alex" Cakmak zeigte oftmals seine gekonnten Dribblings
  • Sebastiano Nappo hier mit guter Übersicht für seine Nebenmänner Stefan Völkl und Sebastian Ruck
  • Roberto Cinquantini "Bomba Bianconera" mit einem strammen Freistoß
  • Sebastian Ruck streckt nach anstrengendem Turnier den Pokal in die Höhe
  • Siegerehrung und Pokalvergabe
  • Siegerfoto: EasyLan holt den Pokal

Garchinger Firmencup mit Bravour verteidigt

Am Samstag, den 04.07.2015 fand der 5. Garchinger Firmencup statt. Das Kleinfeld-Fußballturnier fand auf dem Zeppelin-Sportfeld in Garching statt. Diesmal traten 11 Mannschaften mit verkürzten Spielzeiten von 12 Minuten an. Bei Temperaturen von weit über 30°C war das nur vernünftig. Es kam zu keinen hitzebedingten Ausfällen. Titelverteidiger EasyLan holte sich als die mit Abstand beste Mannschaft wieder den Pokal. EasyLan hat alle Spiele gewonnen und nur ein gegnerisches Tor vom TÜV Süd hinnehmen müssen. Im Endspiel hat die IT-Elf die Sportprofis von Amer Sport (zur Firmengruppe gehören immerhin Wilson, Salomon) mit einem 5:0 Ergebnis besonders alt aussehen lassen. Der Pokal steht wieder an gewohnter Stelle im Garchinger Büro des EasyLan-Teams der ZVK.

Bombastische Tore

Ein Höhepunkt des Turniers war der grandiose Freistoß von Roberto Cinquantini als „Bomba Bianconera“, der seinem Namen alle Ehre machte: Er traf aus 15m Entfernung direkt ins Tor der blauen Stürmer von Blue Systems. Die technisch schönsten Tore erzielten Faruk „Alex“ Cakmak (Trikot: Alex) der nach hoher Flanke den Ball per Seitfallzieher ins Tor beförderte und Luca Fracasso der nach schöner Vorarbeit von Sebastian Ruck mit der Hacke einnetzen konnte. Joschka „Josch“ Fessler erzielte im ersten sowie im letzten Spiel je zwei Tore. Ihn übertrumpfte Sebastiano Nappo als absoluter Torschützenkönig bei diesem Turnier mit insgesamt 10 Toren. Davon schoss er allein vier im Halbfinale und Endspiel. Da merkt man die Ausdauer und Kondition des Mittelfeldspielers für den SV Heimstetten in der Regionalliga Bayern. Er profitierte dabei natürlich immer wieder den guten Vorlagen seiner Teamkollegen wie beispielsweise Sebastian Ruck, Stefan und Michael „Tom“ Völkl.

Die Verfolger


Es gab im Turnier nur zwei Mannschaften, die der EasyLan-Elf das Wasser reichen konnten: Das zweite Spiel gegen die Bierathleten von SanData gewann EasyLan, weil die Bierathleten ein Eigentor schossen. Auch die Led-Zeppelin-Mannschaft von Zeppelin Baumaschinen ging 1:0 für EasyLan aus. Nappo war nicht aufzuhalten.

Die Katze von Thalkirchen

Es gab auch einige spektakuläre Zwischenfälle rund um den EasyLan-Torwart Matthias „Katze von Thalkirchen“ Mesterhazy, der seinen Job im Kleinfeldtor bestens ausfüllte. Im zweiten Spiel gegen die SanData Bierathleten zeigte die Katze von Thalkirchen äußersten Körpereinsatz. Er hechtete nach dem Ball, verhinderte so ein Tor und knockte dabei gleich Andreas Kandler sowie einen Angreifer von den Bierathleten mit aus. Alle drei überstanden den Zusammenstoß übrigens glimpflich.

Im nächsten Spiel gegen den TÜV Süd hat sich die Katze allerdings eine Bänderverletzung am rechten Knöchel zugezogen. Mesterhazy blieb dennoch heldenhaft auch im nächsten Spiel gegen die Igepa Papierdandler noch im Tor und ließ kein einziges Tor durch.  Danach wurde er von Alois „Aise“ Wittenzellner abgelöst.

„Aise“ hat bis dahin als Verteidiger zusammen mit Andreas Kandler dafür gesorgt, dass der Ball erst gar nicht in den Strafraum kam. Das ist ihnen auch fast immer gelungen.

Hitze und äußerster körperlicher Einsatz konnten der EasyLan-Elf nichts anhaben. Ernst Klees hatte dieses Jahr kaum Einsätze als Team-Sanitäter.

Spielergebnisse im Einzelnen

EasyLan vs. Atmel Kicker

1:0 Sebastiano Nappo
2:0 Joschka „Josch“ Fessler
3:0 Joschka „Josch“ Fessler

EasyLan vs. SanData Bierathleten

1:0 per Eigentor von SanData

EasyLan vs. TÜV Süd
1:0 Faruk „Alex“ Cakmak
2:0 Sebastiano Nappo
3:0 Faruk „Alex“ Cakmak
3:1 ...
4:1 Sebastiano Nappo

Igepa Papierdandler vs. EasyLan
0:1 Faruk „Alex“ Cakmak
0:2 Sebastiano Nappo
0:3 Luca Fracasso
0:4 Luca Fracasso

Blue Systems’ Blaue Stürmer vs. EasyLan
0:1 Sebastiano Nappo
0:2 Roberto Cinquantini “Bomba Bianconera”
0:3 Luca Fracasso
0:4 Luca Fracasso

Halbfinale: Easylan vs. LED Zeppelin

1:0 Sebastiano Nappo

Finale: EasyLan vs. Amer Sports
1:0 Joschka „Josch“ Fessler
2:0 Sebastiano Nappo
3:0 Sebastiano Nappo
4:0 Joschka „Josch“ Fessler
5:0 Sebastiano Nappo

12.06.2015 - Presseinfo
DualBoot LED-Patchkabel jetzt in 10 Farben

  • DuaBoot LED-Patchkabel jetzt auch in Magenta und Orange

Erfolgsprodukt DualBoot LED-Patchkabel jetzt auch in Magenta und Orange verfügbar

EasyLan LED-Patchkabel sind seit 2010 im Markt und wurden bisher rund 2,5 Millionen Mal verkauft. Es gibt sie in verschiedenen Kupferausführungen bis Kategorie 6A ISO/IEC 11801 sowie in LWL-Ausführung für alle gängigen Faser- und Steckertypen. Die Kupfervarianten sind jetzt auch in den Mantelfarben Magenta und Orange erhältlich. Somit gibt es die Kupfer-Patchkabel nun in zehn Farben.

Patchkabel mit LED-Signalisierung erhöhen die Prozesssicherheit. Bei Wartungsarbeiten und Umpatchungen ist es oft schwer, die Enden eines Patchkabels korrekt zu identifizieren.  EasyLan LED-Patchkabeln sorgen hier für Abhilfe. Bei ihnen kann der Anwender auf Knopfdruck die Enden aufleuchten lassen.

Zur Versorgung der LEDs werden ein bis zwei Check-Wires in einem Kategorie-7- oder LWL-Patchkabel geführt. Diese Check-Wires münden an den Kabelenden in speziellen Kontakten auf den RJ45-Steckern oder in Perlen etwa 15 Zentimerter vor den LWL-Steckverbindern. RJ45-Stecker und Perlen sind jeweils mit einer LED ausgestattet. Steckt der Anwender den DualBoot-LED-Detektor als Stromquelle in diese Kontakte, leuchten die LEDs beidseitig rot auf. Bei mehrmaligem Drücken des Detektor-Tasters sind verschiedene Leuchtmodi einstellbar, darunter auch Dauerlicht. Das ermöglicht zum Beispiel die sichere Zuordnung der Kabelenden, wenn mehrere Hundert Meter lange LWL-Patchkabel für Schrank-zu-Schrank-Verbindungen bündelweise verlegt werden.

Die DualBoot LED-Patchkabel in Kupferausführung kosten kaum mehr als herkömmliche Patchkabel der Kategorie 6A ISO/IEC 11801 und sind über zahlreiche Vertriebspartner erhältlich.

18.06.2015 - Messe
EasyLan auf dem 6. Hessischen Breitbandgipfel, FFM

18.06.2015 – Messe

EasyLan auf dem Hessischen Breitbandgipfel in Frankfurt

EasyLan FTTx spart Platz im KVz


Der 6. Hessische Breitbandgipfel findet am 18. Juni im Kongresshaus Kap Europa in Frankfurt statt. Ein wichtiges Thema ist dabei die flächendeckende Versorgung. Die ZVK stellt dort seine EasyLan FTTX-Lösungen vor. Das sind innovative Verkabelungslösungen, die besonders platzsparend sind und mehr Übersicht und Prozesssicherheit in KVz und PoP bringen. Die neue H.D.S.-Spleißbox für 144 Spleiße passt beispielsweise in jeden KVz, selbst dort, wo im Sockel kein Platz mehr für die Muffe ist.  Von dort geht es weiter mit 12-faserigen H.D.S.-Trunks. Sie sind einseitig mt einem 12-fach-Aufteilkopf mit LC-Anschlüssen konfektioniert und bereits im Verteiler montiert. Dank Patchkabel mit LED-Signalisierung sieht der Anwender auf Knopfdruck die angeschlossenen Ports.

Besuchen Sie uns auf dem Hessischen Breitbandgipfel. Es lohnt sich!

18.06.2015 - Messe
EasyLan auf dem HAGEMEYER Home-Automation-Tag

03.06.2015 – Messe

EasyLan auf dem HAGEMEYER Home-Automation-Tag in Ingolstadt

Mit fixLink die Zukunft im Visier


Der Home-Automation-Tag von HAGEMEYER Deutschland steht unter dem Motto "Die Zukunft im Visier". Er findet am Donnerstag, den 18.06.2015 im Gasthaus Stanglwirt in Ingolstadt-Rothenturm statt und informiert über führende Techniken und Produkte im Bereich Home-Automation.

Den Besucher erwarten dort mehr als 20 ausstellende Partner, praxisgerechte Fachvorträge, Expertenwissen aus erster Hand, Fachgespräche und Diskussionen. Sebastian Ruck zeigt dort zum Beispiel, wie einfach und schnell sich die EasyLan fixLink Komponenten auflegen lassen - ohne Spezialwerkzeug. Diese Lösung eignet sich auch für Anwender, die nur selten Datennetze installieren.

Anmeldeschluss ist der 12. Juni.

Anmeldung unter Angabe der teilnehmenden Personen über:
info.ingolstadt@hagemeyerce.com

Votragsliste Home-Automation Tag -Sebastian Ruck präsentiert um 16:25 Uhr die fixLink-Komponenten

mponente

09. - 11.06.2015 - Presseinfo
EasyLan auf der AngaCom in Köln

06.05.2015 – Presseinfo

Neue Verkabelungslösung für KVzs und PoPs:

Mit EasyLan FTTx deutlich effizienter


Kabelverzweiger (KVz) und Points of Present (PoP) lassen sich jetzt deutlich effizienter verkabeln als bisher: Der Anwender spleißt alle ein- und ausgehenden Glasfaserverbindungen in EasyLan H.D.S.-Spleißboxen. Die weitere Verkabelung im Schrank läuft über vorkonfektionierte 12-fach-Kabelendköpfe mit LC- Anschlüssen. Dank Patchkabel mit LED-Signalisierung kann der Anwender angeschlossene Ports auf einen Blick zuordnen. Diese Struktur reduziert den Zeitaufwand für  Spleißungen und Montage im Schrank auf die Hälfte und erleichtert Wartungsarbeiten. Der Hersteller ZVK zeigt auf der AngaCom 2015 in Köln in Halle 10.1 Stand R41 erstmals komplett vorverkabelte KVzs mit dem EasyLan H.D.S.-System für FTTx, inklusive Splitter.

Vom 9. bis 11. Juni 2015 präsentiert die ZVK auf der AngaCom die neuen EasyLan H.D.S.-Spleißboxen für FTTx. Sie fassen bis zu 288 Spleiße auf 3 HE bei einer Bautiefe von 370 mm mit Schrägauslass für die Backbone-Kabel. Die Kompaktversion mit einer Bautiefe von 255 mm besitzt 12 Spleißkassetten für insg. 144 Spleiße. Somit gibt es für alle gängigen KVz-Schränke passende Spleißboxen. Neben kompakten, blätterbaren Spleißkassetten enthalten die Boxen auch eine Aufnahme für Überlängen.

Die Verbindungen im Schrank sind 12-faserige H.D.S.-FO-Leitungen, einseitig vorkonfektioniert mit H.D.S.-Anschlussmodulen. Diese besitzen jeweils 12 LC-Ports und können werkseitig über Modulträger im Verteilerfeld oder Baugruppenträger eingeschraubt werden. Dort lassen sich auch Splitter oder aktive Komponenten unterbringen und anschließen.
 
Für notwendige Patchungen bietet das EasyLan-System LWL-LED-Patchkabel für alle gängigen Fasertypen. Diese Patchkabel sind an beiden Seiten mit LEDs ausgestattet und über Checkwires im Kabel miteinander verbunden. Die Perlen mit den LEDs sind mit Kontakten für den LED-Detektor ausgestattet. Mit ihm kann der Anwender auf Knopfdruck die zugehörigen Kabelenden aufleuchten lassen und jederzeit eindeutig zuordnen.

Darüber hinaus bietet das EasyLan-FTTx-Programm Splitter für Signalaufteilungen von 1:4 bis 1:64 Fasern. Wobei die moderne Monochip-Technologie zum Einsatz kommt. Dadurch sind die Ausgangssignale stabiler als bei kaskadierten Splittern. Zudem lassen sich so mit LC- Anschlüssen bis zu 64 Fasern auf 1HE unterbringen. Die Splitter sind in 19-Zoll-Ausführung sowie als Stand-Alone-Komponenten erhältlich. Natürlich sind auch 2:64-Splitter für 2 Eingangssignale erhältlich.
 
Planer und Netzerrichter erhalten alle EasyLan-FTTx-Komponenten angepasst an die Gegebenheiten und Bedürfnisse vor Ort. Selbst komplett vorkonfektionierte KVzs oder LWL-Verteiler für PoPs sind lieferbar. Die Lösungen eignen sich für alle gängigen KVz-Schränke von Herstellern wie beispielsweise Sichert, Knürr oder Pentair Technical Solutions (ehemals Schroff).

Der EasyLan FTTx-Lösungen werden auf der AngaCom 2015 in Köln, Halle 10.1 Stand R41 präsentiert. Sie sind ab dann verfügbar und wie die anderen EasyLan Patch-Komponenten über mehrere namhafte Anbieter erhältlich. Detaillierte Informationen dazu finden sich auf www.easylan.de.

Bildmaterial
Bild 1: Bei diesem KVz werden die ein- und ausgehenden Backbone-Kabel  in den EasyLan H.D.S.-Spleißboxen zentral im oberen Schrankbereich gespleißt. Die Verbindungen gehen dann als 12-faserige, einseitig vorkonfektionierte Leitungen mit 12-LC-Port-Modulen ins Verteilerfeld darunter.

Bild 2: EasyLan LWL-LED-Patchkabel ermöglichen eine schnelle und eindeutige Zuordnung der zugehörigen Anschlüsse, was Wartungsarbeiten erheblich beschleunigt.

EasyLan® ist eine Produktmarke der ZELLNER group, Teisnach. Die ZVK GmbH ist ein Unternehmen der ZELLNER group und fertigt, entwickelt und vertreibt unter anderem die EasyLan®-Verkabelungslösungen für Office und Rechenzentrum. Das sind innovative Eigenentwicklungen wie das DualBoot® LED-Patchkabel oder die preLink®- und fixLink®-Anschlusstechnik. Die EasyLan® Verkabelungskomponenten gestalten Netzwerke sicherer und steigern deren Verfügbarkeit deutlich. Weitere Informationen über die EasyLan®-Produkte finden Sie auf www.easylan.de.

Ansprechpartner für Fragen der Redaktion:

Doris Piepenbrink
Leitung Marketing
ZVK GmbH - Business Unit EasyLan®
Parkring 37
85748 Garching bei München
Email: d.piepenbrink@zvk-gmbh.de
Tel: +49 89 312 0 349 – 228

21.05.2015 - Messe
LANline Tech Forum Berlin „Verkabelung – Netze - Infrastruktur“

21.05.2015 Messe

LANline Tech Forum Berlin
„Verkabelung – Netze - Infrastruktur“


Das zentrale Thema auf dem LANline Tech Forum am 21. Mai in Berlin ist die Rechenzentrumsverkabelung. Wir zeigen dazu auf dem EasyLan®-Stand zum Beispiel unser High-Density-System H.D.S. Dieses Verkabelungssystem bietet zahlreiche innovative Lösungen für Rechenzentren, etwa eine LWL-Verteilung mit nur einem zentralen Spleißort. Darüber hinaus präsentieren wir eines der umfassendsten Systeme für vorkonfektionierte LWL-Kabel: Das EasyLan FODH-System wurde um zwei neue Aufteilköpfe ergänzt und bietet jetzt für jede Anwendung und jedes Budget die passende Lösung.

Das Kongressprogramm bietet mehrere Vorträgen über aktuelle Entwicklungen bei der Rechenzentrumsverkabelung. Außerdem stehen die Einbindung von verteilten Gebäudediensten in die strukturierte Verkabelung sowie der Stand der Normierung im Kupfer- und Glasfaserbereich auf der Agenda.
 
Ein Besuch des  LANline Tech Forums München am 10. und 11. Februar lohnt sich also auf jeden Fall.

Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie auf www.lanline.de/events
Anschrift:
Best Western Premier Hotel
Stephanstraße 41
10559 Berlin
Tel: +49 30 39 40 43 - 0
Fax: +49 30 39 40 43 - 999
Web: www.hotel-moa-berlin.de

Mehr Informationen:
www.lanline.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr EasyLan® – Team

25.03.2015 – Presseinfo
EasyLan FODH: Für jede Umgebung das passende vorkonfektionierte LWL-Kabel

  • Das modulare EasyLan FODH-System für vorkonfektionierte LWL-Kabel enthält jetzt einen besonders installationsfreundlichen EasyLan FODH/2-Alu-Aufteilkopf bis 144 Fasern, bei dem sich der Schutzschlauch in Sekunden entfernen lässt.
  • Das EasyLan FODH-System für vorkonfektionierte LWL-Kabel bietet jetzt auch eine 28,5 mm schlanke, staubgeschützte Eco-Variante FODH/E mit Kunststoff-Aufteilkopf.
  • Das Easylan FODH-System für vorkonfektionierte LWL-Kabel bietet mit dem FODH/1-Aufteilkopf auch eine Variante für IP67. Die Kabel eignen sich für Outdoor- und Industrieanwendungen.

Die ZVK hat seine Produktpalette an vorkonfektionierten LWL-Installationskabeln erweitert. So bietet die Marke EasyLan nun drei Varianten an Fiber Optic Distribution-Heads (FODHs) für unterschiedliche Umgebungsbedingungen und Budgets. Es gibt Aufteilköpfe für IP20 bis wasserdicht nach IP67 für Industrie und Outdoor erhältlich. Mit Lösungen in allen Preisklassen und für unterschiedlichste Umgebungsbedingungen ist das modulare EasyLan FODH-System eines der umfassendsten Systeme für vorkonfektionierte LWL-Trunkkabel im Markt.

Vorkonfektionierte LWL-Kabel vereinfachen die Installation erheblich: Es muss nicht gespleißt werden. Der Anwender zieht die Kabel ein, entfernt an beiden Enden den Schutzschlauch und schließt die LWL-Stecker an. Die Easylan Aufteilköpfe lassen sich über ihre Rillen einfach befestigen, z.B. verdrehsicher eingehängt im Gehäuseausbruch eines EasyLan-LWL-Patchpanels. Die Kabel werden mit umfassendem Qualitätsmanagement gefertigt und unter Laborbedingungen konfektioniert. Entsprechend niedrig sind die Dämpfungswerte. Die ZVK liefert auf Wunsch die Kabel zusammen mit den OTDR-Messprotokollen. Optimierte Fertigungs- und Logistik-Prozesse minimieren zudem die Lieferzeiten.

Entscheidend für die Auswahl des Aufteilkopfs sind die Einzugsbedingungen: Der vergossene wasserdichte Aluminiumkopf FODH/1 ist für Industrie- und Outdoor-Anwendungen bis IP67 ausgelegt, inklusive trittfestem Draht-Riffelschlauch. Damit sind Trunk-Kabel bis 144 Fasern und für Zugkräfte bis 500 N möglich.

Kabel mit dem neuen FODH/2-Kopf sind besonders installationsfreundlich: Der Anwender öffnet lediglich den roten Clip und entfernt den Schutzschlauch. Dieser Aluminium-Aufteilkopf fasst bis zu 144 Fasern. Die Kabel eignen sich für die meisten Anwendungen im Rechenzentrum und Steigleitungsbereich. Der ebenfalls neue Kunststoff-Aufteilkopf FODH/E ermöglicht besonders schlanke Kabel mit 28,5 mm Durchmesser. Diese Eco-Lösung fasst bis zu 24 Fasern.

Die vorkonfektionierten LWL-Kabel des EasyLan FODH-Systems sind in verschiedenen Qualitäten mit 2 bis 144 Fasern und mit allen gängigen Fasertypen und Steckern lieferbar. Bei allen Varianten besitzen die Peitschen entweder 0,9-mm-Standard-LSOH-Fan-outs (Fan-out: Schutzröhrchen für die Fasern) oder kevlar-verstärkte 1,8-mm-Fan-outs für eine sichere Zugentlastung. Das EasyLan FODH-Programm bietet somit eine im Markt extrem breite Produktpalette für vorkonfektionierte LWL-Kabel. Ohne Kompromisse bei der sicheren und stressfreien Faserführung.

16.-20.03.2015 - Messe
CeBIT in Hannover

EasyLan® auf der CeBit 2015 in Hannover

Auf der CeBit 2015 finden Sie die EasyLan®-Produkte in Halle 12, Stand C24, dem Partnerstand von proRZ.  Im Mittelpunkt steht das H.D.S.-Verkabelungssystem für Rechenzentren. Dieses System bietet zahlreiche innovative Lösungen für eine High-Density-IT-Verkabelung. Darüber hinaus stellen wir eines der umfassendsten Systeme für vorkonfektionierte LWL-Kabel vor: Das EasyLan FODH-System wurde um zwei neue Aufteilköpfe ergänzt und bietet jetzt für jede Anwendung und jedes Budget die passende Lösung.

EasyLan® auf der CeBit 2015
16. - 20.03.2015
Halle 12/C24 auf dem proRZ-Partnerstand
Ansprechpartner: Sven Zonnenberg
Messegelände Hannover

13.-15.03.2015 - Messe
Hagemeyer Leistungsschau

13. - 15.03.2015   Messe

EasyLan® auf der HAGEMEYER Leistungsschau in München

Erstmals werden die EasyLan®-Produkte auf der Hagemeyer Leistungsschau präsentiert. Die Hausmesse des Großhändlers findet an dem Wochenende vom 13. bis 15. März 2015 im MOC Veranstaltungs-Center in München statt. Sie adressiert das Elektrohandwerk und mit dem Themenbereich Datennetzwerk / Kommunikation insbesondere Installateure und Planer. Den EasyLan®-Stand finden Sie in Halle 2 Stand 12.
Im Mittelpunkt stehen dabei die äußerst kompakten und werkzeuglos konfektionierbaren RJ45-Anschlusskomponenten des EasyLan fixLink®-Systems. Die Komponenten sind zertifiziert nach Kategorie 6A ISO/IEC 11801 sowie Power over Ethernet+. Die Datenverbindungen eignen sich somit für 10 Gigabit Ethernet. Das System enthält neben Keystones und Patchpanels auch eine designfähige Datendose. Die Module können zudem auf GB2/3-Trägerplatten des Ackermann Unterflursystems integriert werden und erlauben 9 bzw. 12 Ports im Bodentank. Neu ist der fixLink®-Extender. Mit ihm kann der Installateur Datenkabel oder Anschlussleitungen verlängern. Auch eine direkte Verbindung von Datenkabel und flexibler Leitung ist damit möglich. Der Kabelverbinder ist kaum dicker als ein RJ45-Modul und in rund 2 Minuten konfektioniert und das ohne Sonderwerkzeug.
Darüber hinaus präsentieren wir auf dem Stand:
-das anpassungsfähige preLink®-Anschlusssystem mit austauschbaren Modulen,
-die L.E.O.- und saCon®-Technik zur LED-Signalisierung bei Links und Patchkabeln,
-das Highdensity-Verkabelungssystem für Rechenzentren H.D.S. und
-Standardkomponenten für die strukturierte Gebäudeverkabelung sowie für FTTX-Anwendungen.
Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie auf www.hagemeyerce.com
EasyLan® auf der HAGEMEYER Leistungsschau 2015

13. - 15.03.2015
MOC Halle 2/Stand 12
Lilienthalallee 40
80939 München
U-Bahn: U6 Kieferngarten

10.- 11.02.2015 - Messe
LANline Tech Forum München „Verkabelung – Netze - Infrastruktur“

Auf dem Tech Forum vom 10. bis 11. Februar in München präsentiert sich die ZVK GmbH erstmals mit seiner Produktmarke EasyLan® und stellt die neue Vertriebsstruktur mit europaweit verteilten zertifizierten Partnern vor. So stehen diesmal nicht nur die innovativen Produkte der EasyLan®-Verkabelungssysteme im Mittelpunkt, sondern auch das Partnerprogramm.

In den letzten Jahren hat sich die EasyLan GmbH als innovativer Hersteller von passiver Netzwerktechnik im Markt etabliert. Mit einem internationalen Partnerprogramm für die Produktmarke EasyLan® will die Muttergesellschaft (ZELLNER group und HARTING KGaA) weiterhin auf Wachstumskurs bleiben. So ging zum Jahreswechsel die Firma EasyLan GmbH über in die Marke EasyLan® der ZELLNER group.
Mit der Umfirmierung zur Business Unit der ZVK GmbH sind die EasyLan®-Verkabelungslösungen für Office, Rechenzentren und Fiber-to-the-x-Anwendungen ab sofort über eine Vielzahl renommierter zertifizierter Partner europaweit zu denselben Konditionen erhältlich. Kunden finden künftig sowohl in deren Umgebung als auch europaweit für internationale Projekte kompetente Ansprechpartner für EasyLan-Produkte. In diesem Zuge entstehen zudem verteilte dezentrale Lager für EasyLan-Produkte. Das verkürzt Lieferzeiten. Hinzu kommt eine Systemgarantie, die das Produkt, die Performance und die Applikation garantiert.
Informieren Sie sich bei uns am Stand über unsere innovativen Verkabelungssysteme:
-die preLink® und fixLink®-Anschlusssysteme,
-das Highdensity-Verkabelungssystem für Rechenzentren H.D.S.,
-die L.E.O.- und saCon®-Technik zur LED-Signalisierung bei Links und Patchkabeln sowie über
-Standardkomponenten für die strukturierte Gebäudeverkabelung sowie für FTTX-Anwendungen.
Darüber hinaus fordert die ZVK Verkabelungsdienstleister und IT-Händler auf:
„Gehen Sie auf die Überholspur – Werden Sie jetzt EasyLan®-Partner!“
Die zertifizierten Partner verkaufen damit innovative Verkabelungssysteme mit unverwechselbaren Features. Die Produkte stammen aus europäischer Fertigung, sind also relativ preisstabil und schnell lieferbar. Darüber hinaus können die Partner auf dezentrale Lager zurückgreifen, erhalten eine umfangreiche Marketingunterstützung und haben bei Spezialanforderungen des Kunden einen direkten Draht zum Hersteller.
Ein Besuch des  LANline Tech Forums München am 10. und 11. Februar lohnt sich also auf jeden Fall.
Detaillierte Infos zur Veranstaltung finden Sie auf www.lanline.de/events

Anschrift:

Hotel Holiday Inn
München
Hochstraße 3
81669 München
Telefon: +49 (0) 89 4803 - 0
Telefax: +49 (0) 89 448 - 7170

Mehr Informationen:

http://www.lanline.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr EasyLan® – Team

26.01.2015 – News
EasyLan startet mit Partnerprogramm

In den letzten Jahren hat sich die EasyLan GmbH als innovativer Hersteller von passiver Netzwerktechnik im Markt etabliert. Mit einem internationalen Partnerprogramm für die Produktmarke EasyLan will die Muttergesellschaft (ZELLNER group und HARTING KGaA) weiterhin auf Wachstumskurs bleiben. So ging zum Jahreswechsel die Firma EasyLan GmbH über in die Marke EasyLan der ZELLNER group.

Mit der Umfirmierung zur Business Unit der ZVK GmbH sind die EasyLan Verkabelungslösungen für Office, Rechenzentren und Fiber-to-the-x-Anwendungen ab sofort über eine Vielzahl renommierter zertifizierter Partner europaweit zu denselben Konditionen erhältlich. Kunden finden künftig sowohl in deren Umgebung als auch europaweit für internationale Projekte kompetente Ansprechpartner für EasyLan-Produkte. In diesem Zuge entstehen zudem verteilte dezentrale Lager für EasyLan-Produkte. Das verkürzt Lieferzeiten.

Mit der neuen Ausrichtung bleiben sämtliche EasyLan-Ansprechpartner im Boot, sind aber bei der ZVK-Niederlassung Garching beschäftigt. Andreas Klees und Joachim Zellner führen die Geschäfte der ZVK GmbH, genauso wie sie das bei der EasyLan GmbH getan haben. Die ZVK GmbH wird mit der Umfirmierung in die beiden Business Units EasyLan und ihren bisherigen Focus OEM gegliedert.

Kontaktdaten der neuen Business Unit EasyLan:

ZVK GmbH
Business Unit EasyLan®
Parkring 37
85748 Garching bei München
Tel: +49 89 312 0 349 – 0
Fax: +49 89 312 0 349 – 20
Email: info@zvk-gmbh.de
Web: www.zvk-gmbh.de

Informationen zu den EasyLan-Verkabelungslösungen weiterhin auf:
www.easylan.de

EasyLan® ist eine Produktmarke der ZELLNER group, Teisnach. Die ZVK GmbH ist ein Unternehmen der ZELLNER group und fertigt, entwickelt und vertreibt unter anderem die EasyLan®-Verkabelungslösungen für Office und Rechenzentren sowie für Fiber-To-The-x-Anwendungen. Das sind innovative Eigenentwicklungen wie das saCon®LED-Patchkabel oder die preLink®- und fixLink®-Anschlusstechnik. Die EasyLan® Verkabelungskomponenten gestalten Netzwerke sicherer und steigern deren Verfügbarkeit deutlich. Weitere Informationen über die EasyLan®-Produkte finden Sie auf www.easylan.de.

Ansprechpartner für Fragen der Redaktion:

Doris Piepenbrink
Leitung Marketing
ZVK GmbH - Business Unit EasyLan®
Parkring 37
D-85748 Garching bei München
Email: d.piepenbrink@zvk-gmbh.de
Tel: +49 89 312 0 349 – 228
Fax: +49 89 312 0 349 – 20
Web: www.zvk-gmbh.de

26.01.2015 - Presseinfo
Der EasyLan fixLink Extender verlängert Daten- und Anschlusskabel werkzeuglos

Mit dem neuen EasyLan fixLink-Extender kann ein Installateur oder Servicetechniker Datenleitungen sowie Anschlussleitungen schnell und ohne Spezialwerkzeug verlängern. Auch eine direkte Verbindung von Datenkabel und Anschlussschnur ist möglich. Der fixLink-Extender ist derzeit der preisgünstigste Kategorie-6A-Kabelverbinder im Markt. Er ist ideal für schnelle Wartungsarbeiten beim Kunden.

Mit dem kompakten EasyLan fixLink-Extender der ZVK kann der Installateur zum Beispiel stillgelegte Leitungen reaktivieren und bis zum nächsten benötigten Anschluss verlängern. Der knappe Raum im Kabelkanal wird damit optimal genutzt. Der Installateur schraubt den Extender einfach am Ende der installierten Leitung in den Kanal oder an die Wand. Nach erfolgreicher Installation kann die so verlängerte Leitung bis zur maximalen Link-Länge selbst für 10-Gigabit-Ethernet-Übertragungen genutzt werden und unterstützt PoE+ (Power over Ethernet). Wenn der Anwender zum Beispiel eine Netzwerkkamera oder einen WLAN-Access-Point an einer Stelle ins Netz einbinden will, an der keine Datendose verfügbar ist, kann er mit dem EasyLan fixLink-Extender das Anschlusskabel auch direkt an eine installierte Leitung anschließen.

Der EasyLan fixLink-Extender entspricht der Kategorie 6A ISO/IEC 11801 und eignet sich für Kabeldurchmesser von AWG 27 bis AWG 22. Er kostet unter acht Euro. Damit ist er der derzeit preiswerteste Kat.-6A-Kabelverbinder im Markt. Der fixLink-Extender ist ab sofort verfügbar und wie die anderen EasyLan Patch-Komponenten über mehrere namhafte Anbieter erhältlich. Detaillierte Informationen dazu finden sich auf www.easylan.de.